Woher kommen Schildläuse bei Zimmerpflanzen?

Schildläuse (auch als Coccoidea bekannt) sind kleine, saugende Insekten, die auf Pflanzen leben. Sie ernähren sich von den Saftgefäßen der Pflanze und können dadurch Schäden verursachen. Schildläuse haben einen rundlichen oder ovalen Körper und können in verschiedenen Farben vorkommen, von grün bis braun.

Sie können auch einen Schild auf ihrem Rücken haben, der ihnen den Namen gegeben hat. Sie können schnell vermehren und in großen Mengen auftreten, was zu massiven Schäden an Pflanzen führen kann, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden.

Woher kommen Schildläuse bei Zimmerpflanzen?

Schildläuse an der Blattunterseite
Pictorius, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Schildläuse sind kleine, flache Insekten, die auf Pflanzen leben. Sie ernähren sich von den Pflanzensäften und hinterlassen dabei kleine braune Flecken auf den Blättern. Schildläuse können sehr schnell vermehren und sich so rasant ausbreiten. Woher die kleinen Plagegeister kommen, ist oft nicht so einfach zu sagen.

Eine Möglichkeit ist, dass die Schildläuse mit neu gekauften Pflanzen in die Wohnung gelangen. Daher sollte man immer darauf achten, die Pflanzen gründlich zu reinigen, bevor man sie ins Haus stellt. Auch beim Kauf von second-hand Pflanzen ist Vorsicht geboten, da hier ebenfalls Schildläuse übertragen werden können.

Ein weiterer Grund für das Auftreten von Schildläusen kann sein, dass die Zimmerpflanze bereits mit den kleinen Insekten befallen ist, bevor sie ins Haus gebracht wurde. In diesem Fall sollte die Pflanze gründlich untersucht und gegebenenfalls behandelt werden, bevor sie in den Wohnraum gestellt wird.

Auch draußen vor der Haustür lauern Schildläuse. Sie können beispielsweise an der Kleidung oder den Schuhen hängen und so unbemerkt in die Wohnung gelangen. Daher ist es wichtig, regelmäßig die Haustürmatte zu reinigen und die Kleidung gründlich abzubürsten, bevor man sie in den Wohnraum bringt.

Um Schildläusen vorzubeugen, sollten Zimmerpflanzen regelmäßig auf Schadinsekten untersucht werden. Bei ersten Anzeichen eines Befalls sollte umgehend reagiert werden und die betroffene Pflanze isoliert werden, um eine Ausbreitung der Schildläuse zu verhindern.

Wie erkenne ich, ob meine Pflanze betroffen ist?

Schildläuse sind nicht immer leicht zu erkennen, aber es gibt einige Anzeichen, die Sie beobachten können, um festzustellen, ob Ihre Pflanze betroffen ist. Zuerst sollten Sie sich die Blätter Ihrer Pflanze genau ansehen. Wenn Sie weiße und gelbe Flecken entdecken, ist dies ein Hinweis auf Schildläuse.

Auch braune und schwarze Flecken deuten auf den Befall hin.

Darüber hinaus werden die Blätter oft stachelig und es bildet sich ein Netzwerk an winzigen Linien auf ihnen. Augenscheinlich können Sie möglicherweise auch Schildläuse sehen, die sich auf der Oberseite der Blätter befinden.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Schildläuse sofort sichtbar sind. Manche Arten haben eine geringere Populationsdichte oder versteckte Entwicklungsstadien, was bedeutet, dass sie nur schwer zu erkennen sind.

Es kann daher manchmal notwendig sein, die Blätter unter einem Mikroskop zu untersuchen, um den Befall festzustellen.

Auch der Zustand der Pflanzenwurzeln kann helfen, den Befall zu bestimmen. Wurzeln von infizierten Pflanzen erscheinen oft schwarz und faulig und verlieren ihre Elastizität. Wenn Sie diese Anzeichen in Kombination mit den oben erwähnten Symptomen beobachten, ist es wahrscheinlich, dass Ihre Zimmerpflanzen von Schildläusen befallen sind.

Schildläuse auf Thai-Basilikum
Angela Stascheit, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons

Was sind die Folgen eines Schildlausbefalls?

Ein Schildlausbefall bei Zimmerpflanzen kann zu verschiedenen Problemen führen. Einige der häufigsten Folgen sind:

  • Verfärbung und Welken der Blätter: Schildläuse saugen den Saft aus den Pflanzen und können dadurch zu Verfärbungen und Welken der Blätter führen.
  • Eine Verringerung der Wachstumsrate: Schildläuse können das Wachstum der Pflanze hemmen, indem sie den Pflanzensaft entziehen.
  • Eine Verringerung der Blütenbildung: Schildläuse können dazu führen, dass Pflanzen weniger oder gar keine Blüten mehr bilden.
  • Eine Erhöhung der Anfälligkeit für Krankheiten: Schildläuse können Pflanzen anfälliger für Krankheiten machen, da sie die Pflanze geschwächt haben.
  • Verschmutzung des Wohnraums: Schildläuse können auch für Unordnung in Wohnräumen sorgen, indem sie ihre Ausscheidungen auf Oberflächen und Möbeln hinterlassen.

Es ist wichtig, einen Schildlausbefall schnell zu erkennen und zu behandeln, um Schäden an den Pflanzen zu vermeiden und die Verbreitung der Schildläuse zu verhindern.

Welche Mittel gibt es zur Bekämpfung von Schildläusen bei Zimmerpflanzen?

Es gibt verschiedene Mittel zur Bekämpfung von Schildläusen bei Zimmerpflanzen, darunter:

Mechanische Methoden: Eine einfache Methode ist das Abwischen der Schildläuse von den Blättern mit einem feuchten Tuch oder einer Bürste. Dies kann regelmäßig wiederholt werden, um sicherzustellen, dass alle Schildläuse entfernt werden.

  1. Pflanzenöle: Öle wie Neemöl oder Rapsöl können auf die Pflanzen aufgetragen werden, um die Schildläuse abzutöten.
  2. Insektizide: Es gibt auch insektizide Sprays oder Puder, die speziell für die Bekämpfung von Schildläusen entwickelt wurden. Es ist wichtig, die Anweisungen des Herstellers sorgfältig zu befolgen und die Pflanzen nach der Behandlung gut zu belüften.
  3. Biologische Kontrolle: Eine andere Möglichkeit zur Bekämpfung von Schildläusen ist die Verwendung von natürlichen Feinden der Schildläuse, wie zum Beispiel Marienkäferlarven, Schlupfwespen, oder Schwebfliegenlarven.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Mittel unterschiedlich wirksam sein können, abhängig von der Art der Schildlaus und dem Pflanzensorte. Es empfiehlt sich daher, sich vor der Anwendung von einer Fachperson beraten zu lassen oder beim Hersteller oder Gärtnern nachzufragen.

-20%
Substral Celaflor Careo zum Gießen für Zierpflanzen, gegen Blattläuse, Weiße Fliege,...*
  • Unkomplizierte Anwendung: einfach und schnell mit Wasser verdünnt über die Erde gießen
  • Substral Celaflor Careo zum Gießen eignet sich für Zimmer-, Balkon- und Terrassenpflanzen

Letzte Aktualisierung am 12.01.2023 um 11:47 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie kann man vorbeugen, um den Befall mit Schildläusen zu verhindern?

Ein wichtiger Teil der Vorbeugung gegen Schildlausbefall besteht darin, die Bedingungen für Ihre Zimmerpflanzen so optimal wie möglich zu gestalten. Vergewissern Sie sich beispielsweise, dass die Pflanze in einem geeigneten Topf mit ausreichend Drainage und Erde steht.

Stellen Sie zudem sicher, dass die Erde nicht zu feucht ist, und sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung.

Da Schildläuse einen hohen Feuchtigkeitsbedarf haben, ist es auch wichtig, direkte Spritzwasser-Bewässerung zu vermeiden. Stattdessen können Sie die Blätter Ihrer Pflanzen regelmäßig anfeuchten oder den Boden der Pflanze gelegentlich bewässern. Dadurch kann man vorbeugen, dass die Schildläuse sich vermehren und ein Befall entsteht.

Darüber hinaus empfiehlt es sich auch, regelmäßige Kontrollen der Pflanzen durchzuführen. Auf diese Weise können Schildläuse rechtzeitig erkannt und behandelt werden, bevor der Befall schlimmer wird.

Um den Befall frühzeitig erkennen zu können, kann es hilfreich sein, alle paar Tage nach Anzeichen von Schildlausbefall Ausschau zu halten: schwarze Flecken an den Blättern oder eine weißliche Substanz an den Blattstielen deuten beispielsweise auf Schildläuse hin.

Um den Befall noch weiter vorzubeugen, sollten Sie regelmäßig prüfen, ob neue Pflanzen Krankheitserreger oder Parasiten enthalten. Es lohnt sich daher immer, einen Blick auf die Unterseite der Blätter zu werfen und nach Anzeichen von Schildlausbefall Ausschau zu halten – besonders bei Neupflanzen oder in Gartencentern.

Wenn Sie eine Pflanze mit Schildläusen finden, sollten Sie diese unbedingt meiden!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile den Beitrag in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?